❤️Willkommen❤️

bei den Lieblingspudeln


Über uns

Hallo😊,
Wir sind die Schneiders und kommen aus dem schönen Saale-Orla-Kreis in Thüringen. WIR- Das sind Papa Holger, Mama Alexandra und die Schwestern Anna und Ella. Seit 2018 & 2020 gehören auch unsere Kleinpudel Frodo und Debby zur Familie.




1. Unsere Geschichte lesen...

Doch warum ausgerechnet ein Pudel?

Schon lange bestand der Wunsch nach einem Familienmitglied mit Fell. Nur die richtige Hunderasse musste noch gefunden werden... Es sollte nicht nur ein Hund sein, der groß genug ist um auch mal mit dem Fahrrad mitzuhalten, er sollte auch ein Familienhund sein, so wenig Haare wie möglich verlieren und im besten Fall Allergiker-freundlich sein. Als Mama dann den Pudel vorschlug, hielt sich die Begeisterung zuerst in Grenzen, denn bei einem Pudel denkt ja so gut wie jeder zuerst an das typische Klischee: Ein weißer Omahund mit kahlgeschorenem Körper, Zöpfchen und Puscheln an den Füßen. Nach näherem, gemeinsamen Informieren im Internet und durchstöbern verschiedenster Bilder wurde klar, dass Pudel in den wenigsten Fällen so aussahen und wir fanden letztendlich alle Gefallen am Pudel.  Die Vorfreude begann immer mehr zu wachsen. 2018 zog dann endlich unser Frodo bei uns ein und verzauberte alle mit seinem liebenswerten Wesen und seiner tollen black&tan Färbung. Frodo hat es geschafft uns so in seinen Bann zu ziehen, dass schließlich zwei Jahre später  Debby bei uns einzog und wir waren komplett.

~Ein Leben ohne Pudel ist für uns nun unvorstellbar~



Wie kamen wir zur Zucht?

Der Pudel ist einfach eine Bereicherung. Er ist ein so dankbarer und treuer Wegbegleiter, den man nicht mehr missen möchte. Wir sagen immer gern "Einmal Pudel immer Pudel". Es ist einfach unglaublich wie schlau diese Rasse eigentlich ist, wie schnell sie lernen und verstehen. Mit ihrem einfühlsamen, heiteren und freundlichen Wesen sind sie die perfekten FamilienhundeSie wollen überall dabei sein!

Öfters haben wir mit dem Gedanken gespielt mit dem Züchten anzufangen. Und weil unsere 2 Pudelchen uns so viel Freude bereiten, haben wir uns dazu entschieden dieses Glück zu teilen und anderen zu ermöglichen einen solchen Wegbegleiter als vollwertiges Familienmitglied im Leben zu haben. Einen echten Lieblingspudel. Unsere Debby entwickelte sich zu einer wunderschönen Kleinpudelin und es hat einfach gepasst...

Nun sind wir Mitglied im Verein PZV 82 und züchten nach den Vorgaben des FCI innerhalb des VDH im kleinen Rahmen Kleinpudel. Unser Zwingername lautet "vom Thüringer Meer".


Und warum "PUDEL VOM THÜRINGER MEER"?

Als es um die Wahl unseres Zwingernamens ging, sollte er nicht nur seriös und ansprechend klingen, sondern vor allem etwas mit unserer Natur und Interessen zu tun haben. Ein sehr wohl bekannter Fluss in Thüringen, nicht weit von uns entfernt, ist die Saale, welche in den Bleilochstausee fließt. Im Volksmund wird der Stausee auch oft "Das Thüringer Meer" genannt. Mit der Größe und Schönheit, sowie den Anhang an den Thüringer Wald, werden vor allem viele Touristen und Angler angezogen. Und da wir gerne wandern und durch das Hobby Angeln an den Ufern der Saale unterwegs sind, entwickelte sich eine Verbindung zum Namen und der Zwingername stand fest. 🐩🌊



2. Der Alltag...


Unsere zwei Wuffis sind vollwertige Familienmitglieder

Unser Grundstück umfasst ca. 900 qm. Unsere Pudel haben Zugang zu allen Zimmern im Haus und einen großen Garten zum Toben. Ein seperates Hundezimmer bzw. einen Zwinger gibt es nicht. Sie dürfen wahlweise mit im Bett schlafen oder in ihrem daneben plazierten Körbchen. Auch die Hundeschule haben sie mehrmals besucht und im alltäglichen Leben sind sie voll und ganz dabei. Sollten wir in den Urlaub fahren, kommen die Hunde immer mit. Das Autofahren ist für beide kein Problem und sollten sie mal ein paar Stunden alleine bleiben, legen sie sich geduldig hin und warten. Bezüglich der Ernährung barfen wir. Beide haben einen individuellen Napf und eine ihrem Körpergewicht angepasste Futtermenge. Sobald es um Tricks geht, sind sie sofort dabei und lernen schnell.